Nutzerkonto

Jean-Luc Nancy: Die verleugnete Gemeinschaft

Jean-Luc Nancy

Die verleugnete Gemeinschaft

Übersetzt von Thomas Laugstien

Englisch Broschur, 184 Seiten

Grundlagentexte zu einer forlaufenden Debatte

Das in enger Auseinandersetzung mit Maurice Blanchot diskutierte Konzept der »communauté«, der »Gemeinschaft«, zieht sich seit Jahrzehnten nicht nur durch das Werk Jean-Luc Nancys. Nach den vielstimmigen Positionierungen, die von Derrida über Agamben, von Esposito bis hin zu Žižek und Badiou reichen, wendet sich Nancy nun erneut dem Denken Blanchots zu, dabei gleichsam eine Schleife im Werdegang seines eigenen Philosophierens vollziehend: emphatisch herauszuarbeiten, dass die Gemeinschaft nicht allein auf ein Projekt (wie etwa des Kommunismus) oder in einer Rückbiegung auf das Intime und die Liebe zu gründen ist, sondern vielmehr in einer Ontologie des ›cum‹, des ›Mit-Seins‹ zu verorten bleibt.

  • Maurice Blanchot
  • Arbeit am Begriff
  • Gemeinschaft
  • Ontologie
  • Kommunismus

Meine Sprache
Deutsch

Aktuell ausgewählte Inhalte
Deutsch, Englisch, Französisch

Jean-Luc Nancy

Jean-Luc Nancy

zählt zu den bedeutendsten Philosophen der Gegenwart. Er lehrte bis zu seiner Emeritierung Philosophie an der Université Marc Bloch in Straßburg und hatte Gastprofessuren in Berkeley, Irvine, San Diego und Berlin inne. Sein vielfältiges Werk umfasst Arbeiten zur Ontologie der Gemeinschaft, Studien zur Metamorphose des Sinns und zu den Künsten, Abhandlungen zur Bildtheorie, aber auch zu politischen und religiösen Aspekten im Kontext aktueller Entwicklungen.

Weitere Texte von Jean-Luc Nancy bei DIAPHANES
Zurück