Nutzerkonto

Nicolas Schneider, Reiner Schürmann, ...: Diskordanz der Zeiten

Nicolas Schneider, Reiner Schürmann, Malte Fabian Rauch (Hg.)

Diskordanz der Zeiten

Broschur, 272 Seiten

Erscheint am 16.03.2022

Angesichts der Erschöpfung aller metaphysischen Figuren des Grundes muss eine ­Philosophie, die auf Letztbegründungen verzichten will, die Frage nach dem Handeln neu stellen. Die hier versammelten Essays geben einen Einblick in Reiner Schürmanns Annäherung an eine praktische Philosophie, die sich dieser Erfahrung des Grundlosen aussetzt. Anhand der erstmals auf Deutsch vorliegenden Texte lässt sich Schürmanns Verortung anarchischer Praktiken zwischen Letztbegründungen und Grundlosigkeit nachvollziehen. Es sind von Brüchen durchzogene Orte des Widerstreits diskordanter Zeiten. Entlang dieser Konfliktlinien und in Auseinandersetzung mit Derrida, Foucault und ­Heidegger befassen sich die Aufsätze mit der Möglichkeit eines anarchistischen Subjektbegriffs, dem Verhältnis von Gesetz und Transgression, dem Ende des Humanismus, der Technik, der Topologie und der Tragödie.


Vor dem Hintergrund der Frage nach dem Status der praktischen Philosophie am Ausgang der Metaphysik beleuchten die Texte Schürmanns philosophische Arbeit jenseits seiner beiden Hauptwerke Le principe d’anarchie und Die gebrochenen Hegemonien.

  • Michel Foucault
  • Subjektivierung
  • Verantwortung
  • Ethik
  • Philosophiegeschichte
  • Anarchie

»Ein provokanter Vermittler zwischen philosophischen Kulturen und Epochen.«  FAZ

Meine Sprache
Deutsch

Aktuell ausgewählte Inhalte
Deutsch, Englisch, Französisch

Malte Fabian Rauch

is a Berlin based writer and editor. His work focuses on recent continental philosophy, contemporary art and aesthetics, as well as media and design theory. After studying in Hamburg, London and at the New School in New York, he currently works in the interdisciplinary research project “Cultures of Critique” at the Leuphana University Lüneburg.

Nicolas Schneider

is completing a PhD at the Centre for Research in Modern European Philosophy, Kingston University London, and is currently teaching at the Humboldt University, Berlin.
Weitere Texte von Nicolas Schneider bei DIAPHANES
Reiner Schürmann

Reiner Schürmann

wurde 1941 in Amsterdam geboren und ver­brachte seine Kindheit und Jugend in Krefeld. Ab 1960 studierte er Philosophie in München, unterbrochen durch einen Aufenthalt in einem israelischen Kibbuz. 1961 trat er als Novize bei den Dominikanern in Frankreich ein und studierte von 1962–69 Theologie im Saulchoir, Essonne, bei Paris, unterbrochen durch einen Studienaufenthalt in Freiburg i. Br. bei Heidegger. 1970 wurde er zum Dominikanerpriester ordiniert, verließ den Orden 1975 jedoch wieder. Seit den frühen siebziger Jahren lebte Schürmann in den USA und wurde 1975 von Hannah Arendt und Hans Jonas an die New School for Social Research in New York berufen. 1993 starb Reiner Schürmann an Aids. Sein umfangreiches philosophisches Werk verfasste Schürmann in französischer Sprache.

Weitere Texte von Reiner Schürmann bei DIAPHANES
Zurück