Nutzerkonto

Félix Fénéon: In drei Zeilen

Félix Fénéon

In drei Zeilen

Übersetzt von Jürgen Ritte

Broschur, 128 Seiten

Erscheint am 01.12.2017

Eine Legende der französischen Literatur

Eine Legende der französischen Literatur: Die von Félix Fénéon in der Pariser Zeitung Le Matin anonym unter der Rubrik »Vermischte Meldungen« publizierten Dreizeiler. Die von Fénéon mit bittersüßer Feder und lakonischer Schärfe fixierten Begebenheiten lassen den Leser taumeln zwischen Lachen und Entsetzen, Befremden und Vergnügen. Hier in einer Auswahl von Jürgen Ritte versammelt, bilden diese Mikro­geschichten nicht nur einen außergewöhnlichen literarischen Fundus der Belle Epoque, sondern eine zeitlose Enzyklopädie des alltäglichen Wahnsinns menschlicher Zu- und Unfälle: tragisch, komisch, grotesk.

  • Frankreich
  • Zeitung
  • Journalismus

»Ein Tellerwäscher aus Nancy namens Vital Frérotte, der auf immer von einer Tuberkulose geheilt aus Lourdes zurückkam, ist am Sonntag irrtümlich verstorben.«

Meine Sprache
Deutsch

Aktuell ausgewählte Inhalte
Deutsch, Englisch, Französisch

Félix Fénéon

Félix Fénéon

war ein französischer Anarchist, Kunstkritiker, Verleger, Galerist. Er förderte die Gruppe um den Maler Georges Seurat, engagierte sich an der Seite von Émile Zola zugunsten von Alfred Dreyfus, entdeckte und veröffentlichte Werke von Autoren wie Jarry, Mallarmé, Apollinaire oder Rimbaud.

»Ein Tellerwäscher aus Nancy namens Vital Frérotte, der auf immer von einer Tuberkulose geheilt aus Lourdes zurückkam, ist am Sonntag irrtümlich verstorben.«

Zurück