Nutzerkonto

Anne Dufourmantelle: Die Intelligenz der Träume

Anne Dufourmantelle

Die Intelligenz der Träume
Phantasmen, Erscheinungen, Inspiration

Übersetzt von Luzia Gast

Broschur, 176 Seiten

Erscheint am 30.05.2024

Phantasmen, Erscheinungen, Inspiration

Als einen unverbesserlichen Träumer bezeichnete André Breton den Menschen, nichts sei uns eigener als unsere Träume, konstatierte Friedrich Nietzsche, und Sigmund Freud meinte gar, das Totenreich mit der revolutionären Methode ­seiner Traumdeutung das Totenreich in Bewegung versetzen zu können. Wie jede Träumende weiß, ist der Traum ein Erleben intimsten Selbstseins im Gewand merkwürdigster Fremde, ein seltsames Zwischenreich unseres Seelenlebens.
Denn unsere Träume erzählen uns in einer uns unbekannten Sprache das uns Nächste und zugleich Fernste, sie wachen über uns und unsere Wünsche, sind ein riesiger unterirdischer See von Inspiration und Schaffenskraft, zugleich aber auch jene lebenswichtige, nächtliche Quelle, die uns zu vergessen hilft.
Anne Dufourmantelles Buch legt in prägnanten, allgemeinverständlichen Skizzen noch einmal die kulturhistorischen Wurzeln des Traums frei und streicht die nicht zu unterschätzende Bedeutung des Träumens für das geistiges Leben heraus. Ein engagierter Essay, der deutlich macht, warum gerade angesichts medialer Hyperpräsenz und allgegen­wärtiger Rationalitätslogik die immense Kraft der Träume als ureigenste menschliche Intelligenz begriffen werden darf.

  • Kreativität
  • Traum
  • Psychoanalyse
  • Phantasma

»Es ist ein Vergnügen, mit Anne Dufourmantelle geistige Wege ­abzuschreiten, sich ihrem Sound zu ergeben.« Deutschlandfunk Kultur

Meine Sprache
Deutsch

Aktuell ausgewählte Inhalte
Deutsch, Englisch, Französisch

Anne Dufourmantelle

Anne Dufourmantelle

war Philosophin und Psychonalytikerin. Für ihre Promotionsschrift »Die prophetische Berufung der Philosophie« erhielt sie den Preis der Académie Française. Anstelle indes Philosophie zu unterrichten, wandte sie sich der Psychoanalyse zu. Zudem war sie als Programmleiterin bei mehreren renommierten Verlagen tätig. In ihren zahlreichen, ebenso allgemeinverständlichen wie brillanten Büchern thematisiert sie Fragen von Kindheit und Mutterschaft, Philosophie und Sexualität, Zärtlichkeit und Risiko. Ihr früher Tod im Jahr 2017 bewegte ganz ­Frankreich, da sie bei der Rettung zweier Kinder im Mittelmeer ertrank.
Zurück