Nutzerkonto

Felix Ensslin

Felix Ensslin

ist Professor für Ästhetik und Kunstvermittlung an der Staatlichen Akademie für Bildende Künste Stuttgart, Kurator und Theaterdramaturg. Er ist Gründungsmitglied von pli-Psychoanalyse nach Lacan in München, Stuttgart und Berlin und Herausgeber der Reihe Subjektile (mit Marcus Coelen).

Weitere Texte von Felix Ensslin bei DIAPHANES
Bibliografie
  • Deutsch
  • 2010
    »Messianischer Rest, Gedächtnis und Urverdrängung: Eine Untersuchung zur Rezeption des Apostels Paulus in der zeitgenössischen Philosophie«, in: Politische Lesarten des Neuen Testaments – neutestamentliche Lesarten des Politischen, Ort, Verlag
  • 2010
    »Was es denkt und seine Unterbrechung: Zeugnis, Index und Rahmen als formale Elemente im der Kunst von Dor Guez«, in: Dor Guez. Al-Lydd, Ort, Verlag
  • Sigmund Freud
  • Gender
  • Ästhetik
  • Politik
  • Emanzipation
  • Epistemologie
  • 19. Jahrhundert
  • Psychoanalyse
  • Biologie
  • Gerechtigkeit
  • 18. Jahrhundert
  • Jacques Lacan
  • Ästhetisierung
  • Ethik
  • Begehren