Nutzerkonto

Carolin Wiedemann

arbeitet als freie Journalistin u.a. für Missy Magazin, Spiegel Online und die FAS und ist Doktorandin am Institut für Soziologie der Universität Hamburg. Ihre Forschungsschwerpunkte sind neue Formen von Kollektivität, Subjektivität und Subversion, Theorien digitaler Netzwerke.

Weitere Texte von Carolin Wiedemann bei DIAPHANES
Bibliografie
  • Englisch
  • 2013
    Depletion Design. A Glossary of Network Ecologies (Hg. mit Soenke Zehle), Ort, XMLab & INC
  • Digitale Kultur
  • Demokratie
  • Medienwissenschaft
  • Anonymous
  • Digitale Medien
  • Gouvernementalität
  • Algorithmen
  • Medien des Sozialen
  • Gemeinschaft
  • Kollektivität
  • Bruno Latour
  • Internet
  • Menge
  • Affekte
  • Daten