Nutzerkonto

Ausstellung: Antoine d'Agata: Diagonale du vide

15.06.2019 - 26.07.2019
ESPACE DIAPHANES, Dresdener Str. 118, 10999 Berlin

Die »Diagonale der Leere« ist ein von Südwesten nach Nordosten ganz Frankreich durchmessender Korridor, eine dünn besiedelte, strukturschwache Zone und die graubraune Kehrseite des von der glänzenden Kapitale Paris dominierten Zentralstaats.

 

Der international renommierte Fotograf Antoine d’Agata und der tunesisch-französische Philosoph Mehdi Belhaj Kacem sind entlang dieser Linie durch verlassene Dörfer und toxische Industrieareale gereist, haben sich in tristen Hotelzimmern und vor zugemauerten Fenstern einer trostlosen Leere, aber auch der nüchternen Analyse gestellt.
Entlang der Nationalstraßen treffen sie immer wieder auf Posten und versprengte Gruppen von Gelbwesten, wie auch auf Polizeiverbände, die den Präsidenten auf seiner Demokratie-Tour abschirmen. Ihr Roadtrip kommt der Durchquerung einer versehrten Psyche gleich, einem ebenso realen wie gespensterhaften Land, dessen Name nicht einfach nur Frankreich ist, dessen Gesicht vielmehr die immergleichen Züge eines vom Neoliberalismus entleerten Westens trägt.

 

Die Ausstellung im ESPACE DIAPHANES präsentiert die auf dieser Reise entstandenen Fotografien Antoine d’Agatas in diversen Konstellationen. Eine eigens zur Ausstellung herausgegebene Edition setzt die Fotos in einen Dialog mit Belhaj Kacems Essay und Reisebericht.

 

 

 

»Falls es einen Künstler gibt, der die Leere sichtbar machen kann, dann ist es Antoine d’Agata: Sichtbar machen, was nicht sichtbar ist, zeigen, was nicht darstellbar ist. Antoine d’Agatas Bildsprache eignet etwas Gespenstisches: Er zeigt eine Gesellschaft, die dabei ist, sich selbst auszulöschen, die zwar über alle Informationen verfügt, um zu gegenwärtigen, was gerade geschieht, aber nichts unternimmt, um es aufzuhalten. Wir haben diesen Selbstmord dokumentiert, während einer Woche gemeinsamer Autofahrten und Nächten in heruntergekommenen Hotels, und dabei einen unbewohnbaren Ort zwischen zwei Welten kennengelernt: eine geisterhafte Wirklichkeit, und eine Welt, die von jeglicher Repräsentation ausgeschlossen ist, die nur noch in einem geisterhaften Zustand existiert«. Mehdi Belhaj Kacem

 

Espace DIAPHANES / Dresdener Str. 118 / 10999 Berlin
Öffnungszeiten: DI–FRI 12 – 18 Uhr

 

Photos: © Antoine d’Agata | Magnum Photos

https://pro.magnumphotos.com/