Nutzerkonto

François Le Lionnais: Leonardo in Dora

François Le Lionnais

Leonardo in Dora

Übersetzt von Jürgen Ritte

Mit einem Nachwort von Jürgen Ritte

Broschur, 48 Seiten

Ein Kunststück der besonderen Art

Nachdem François Le Lionnais von der Gestapo verhaftet und in das Konzentrationslager Mittel­bau­ Dora verbracht wurde, wo man ihn mit an­ deren Häftlingen unter anderem zum Bau der V2­ Rakete zwangsrekrutierte, gelang ihm nicht nur das Überleben unter schwersten Bedingungen, sondern auch ein Kunststück der besonderen Art. Trotz der unmenschlichen Umgebung lassen er und seine Kameraden Details, ja ganze Werke der Malereigeschichte in vitaler Präsenz vor dem inne­ren Auge erstehen. Der Text zeugt von der alles besiegenden Kraft der Imagination und einem mit den Mitteln der Kunst gewonnenen Kampf gegen die Vernichtungslogik des Lagers zugunsten der Freiheit des Geistes.

  • Oulipo
  • Malerei
  • Nationalsozialismus
  • Konzentrationslager
  • Kunstgeschichte

»Ein unglaublicher Text, an dessen Rändern mehrfach die bestialische Grausamkeit des Vernichtungslagers aufscheint, in dessen stiller Mitte aber die rettende Schönheit und Kraft der Kunst steht.« Alex Rühle, Süddeutsche Zeitung

Meine Sprache
Deutsch

Aktuell ausgewählte Inhalte
Deutsch, Englisch, Französisch

François Le Lionnais

François Le Lionnais

war ein Chemieingenieur, Schriftsteller, Mitglied der Résistance, Schachtheoretiker, Wissenschaftsjournalist sowie gemeinsam mit Raymond Queneau der Gründer der Gruppe Oulipo.
Zurück