Nutzerkonto

Stéphane Lojkine

ist Professor für Französische Literatur des achtzehnten Jahrhunderts und Leiter des Interdisziplinären Zentrums für literaturwissenschaftliche Studien an der Universität Aix-Marseille. Seine Forschungsschwerpunkte sind Literaturtheorie, Text und Bild und die Theorie des Dispositivs.

Weitere Texte von Stéphane Lojkine bei DIAPHANES
Bibliografie
  • Französisch
  • 2005
    Image et subversion, Paris, Chambon Jacqueline
  • 2001
    La Scène de roman, Paris, Armand Colin
  • Urteil
  • Kant
  • Michel Foucault
  • Ästhetik
  • Kritik
  • Arbeit am Begriff
  • Kritische Theorie
  • Literaturwissenschaft
  • Rezeption
  • Aufklärung