Nutzerkonto

Virginia Richter

ist seit 2007 Ordentliche Professorin an der Universität Bern. Ihre Forschungsschwerpunkte sind: Englischsprachige Literatur des 19. bis 21. Jahrhunderts; Literatur und Wissenschaft; Darwinismus; Tiere in der Literatur; der Strand als liminaler Natur- und Kulturraum; Erzählkulturen; moderne Autorschaftsfigurationen am Beispiel von Henry James; Kosmopolitanismus; das post-imperiale Imaginäre.

Weitere Texte von Virginia Richter bei DIAPHANES
Bibliografie
  • Deutsch
  • 2011
    Poetische Gerechtigkeit (Hg. mit Sebastian Donat, Roger Lüdeke und Stephan Packard), Düsseldorf, Düsseldorf University Press
  • 2011
    Literature after Darwin. Human Beasts in Western Fiction 1859–1939, Basingstoke, Palgrave Macmillan
  • 2000
    Gewaltsame Lektüren. Gender-Konstitution und Geschlechterkonflikt in ›Clarissa‹, ›Les Liaisons dangereuses‹ und ›Les Infortunes de la vertu‹, München, Fink
  • Wissenschaftsgeschichte
  • Literaturwissenschaft
  • Germanistik
  • Poetik
  • Wissen
  • Wissensgeschichte
  • Nicht-Wissen
  • Poetologie des Wissens