Nutzerkonto

Dominik Graf: Homicide

Dominik Graf

Homicide

Broschur, 128 Seiten

ePub

»Es gibt nichts Schöneres für einen Regisseur als die Polizeiserie.«

Erste Folge, erste Szene: Zwei Polizisten suchen nachts auf einem Hinterhof ein Projektil. Sergeant Crosetti präsentiert seinem Partner eines der großen Geheimnisse des Lebens: »Warum nehmen Männer immer ein Buch auf die Toilette mit, Frauen aber nie?« Sein Partner: »Crosetti, you’re a little, fat, Italian salami-brain.« Der beiläufige Plauderton, die beobachtende Kamera – wir erleben hier, wie 1993 mit »Homicide« der Realismus der Polizeiserie neu erfunden wurde. Ein Blick auf »Homicide« ist ein Blick zurück in die Zukunft des seriellen Erzählens.

  • Popkultur
  • Serie
  • Gegenwartskultur
  • USA
  • Fernsehen
  • Baltimore
  • Polizei
  • Krimi

»Ein Blick auf ›Homicide‹ ist ein Blick zurück in die Zukunft des seriellen Erzählens.« Bonner Krimi Archiv

Meine Sprache
Deutsch

Aktuell ausgewählte Inhalte
Deutsch, Englisch, Französisch

Dominik Graf

Dominik Graf

ist ein vielfach ausgezeichneter Filmemacher. Er arbeitet fürs Fernsehen wie fürs Kino und schreibt regelmäßig zu Filmthemen. Zu seinen jüngsten Arbeiten zählt die zehnteilige Krimiserie »Im Angesicht des Verbrechens«.

»Die Filmindustrie und die Dreharbeiten sind selbst ein wenig ähnlich strukturiert wie die zu erzählende Polizeiwirklichkeit: hierarchisch geordnet, klare Anweisungsstrukturen, dennoch ein konfus wirkender, übermächtiger Apparat, häufig (nicht immer!) störende, dickköpfige Vorgesetzte, ein kaputtes, bis in die Knochen eitles, machtgieriges politisches Umfeld.«

Zurück